2014

Deutsche Meister der GTPA 2014:

Cattle Penning Ltd. Open:
Christian Kammerlander auf Freckled Twister

Cattle Penning Open:
Monique Jablonski auf Schmuzi

Team Penning Ltd. Open:
Norbert Otto/ Benjamin Pommer/ Christian Kammerlander

Team Penning Open:
Tino Barth/ Erwin Pauli/ Thomas Erhard

Ranch Sorting:
Christian Eickhoff/ Christian Kammerlander


Cattle Penning Youth (class in class):
Selina Josten mit Golden Shadow

Euro Cattle 2014

Europa zu Gast in Einöd

 

Die Europameisterschaft im Team- und Cattle Penning fand dieses Jahr vom 06. bis 10. August auf der Shadow Creek Ranch im südthüringischen Einöd statt.

 

Nach langen und reiflichen Überlegungen, ob wir so ein Mega- Event überhaupt stemmen können, entschieden wir uns im November 2013 dazu, den Versuch zu wagen.

Bereits so früh musste auch mit den Vorbereitungen begonnen werden, Ausschreibungen, Turnierablauf, Rahmenprogramm, Werbung, Personal und Platzaufteilung- alles musste gut geplant sein.

Leider sollten wir auch noch einen schweren Schicksalsschlag verbuchen. Unser Freund und Vorstandsvorsitzende der GTPA, Stefan Zänglein verstarb unerwartet im Juli 2014. Er hatte, gemeinsam mit Norbert Otto, das Projekt Europameisterschaft immer vorangetrieben.

Genau deshalb war es uns auch ein zusätzliches Anliegen, die Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen.

 

Dann war es endlich soweit… am Dienstag, dem 05.08.2014 trafen die ersten von ca. 110 Teilnehmern und ca. 150 Pferden ein.

Von da an ging es Schlag auf Schlag….

Der Campingplatz füllte sich stetig und auch in die Boxenhalle und die Stallgebäude zog Leben ein.

Der Turnierplatz und die Abreithalle waren optimal vorbereitet. Alle Reiter, die unter anderem aus Frankreich, Italien, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Österreich und natürlich auch aus ganz Deutschland angereist waren, konnten sich und ihre Tiere so mit den Bedingungen vertraut machen.

 

Ab Donnertrag begannen dann die Wettkämpfe im Team- und Cattle Penning. Gerichtet wurde die Veranstaltung von einem Urgestein der Szene aus den USA, dem 67-jährigen Richter der USTPA, Bradley Hathaway aus Olney Springs in Colorado, der seit 17 Jahren diesen Sport in den USA bewertet.

Das zahlreiche Publikum konnte während der gesamten Veranstaltung spannende Wettkämpfe mit spektakulären Ritten verfolgen.

In den Mannschaftswertungen siegten am Ende die Franzosen vor Italien in der Open, der offen ausgeschriebenen Klasse. Die Niederländer waren bei den Amateuren vorne. Dicht gefolgt von Frankreich und einem Team aus Deutschland (Tino Barth, Simone Hagenstein, Erwin Pauli). Diese Teams trennten am schnellsten drei Rinder aus einer Herde und trieben die Tiere in den Coral.

Jean Mullander aus den Niederlanden ritt in der Klasse Cattle Penning Open auf das Siegertreppchen. Vize- Europameister wurde hier Sabine Zänglein aus Deutschland.

Simone Hagenstein, ebenfalls aus Deutschland, siegte bei den Amateuren in der Einzelkonkurrenz. Der zweite Platz ging an Pierre Frannies Binette (Frankreich), der 3. an Christian Kammerlander (Österreich).

Auch die Jugendlichen kamen bei diesem Turnier nicht zu kurz. Im Cattle Penning belegte hier Vincent Angelini (Frankreich) den ersten Platz vor Selina Josten (Deutschland)und Lola da Wette (Niederlande).

Im Team Penning siegte eine Union aus Frankreich und Deutschland (Vincent Angelini, Victor Schalk,

Selina Josten) vor Niederlande/Frankreich und Niederlande/Belgien.

 

Die Sieger hatten, neben ihren herausragenden Leistungen auch das, was für einen Westernreiter notwendig ist, um zu gewinnen: Das notwendige Quäntchen Glück auf dem Rücken des Pferdes. Denn mitunter nimmt das Rind einen ganz anderen Weg als es dem Reiter lieb ist.

 

Alle Ergebnisse sind auf der Homepage des veranstaltenden Vereines www.gtpa.de zu finden.

 

Doch nicht nur Leistungssport war in Einöd geboten. Auch ein umfangreiches Rahmenprogramm, von Springreiten und Westernreiten im VaqueroStiel, berittenem Bogenschießen und Bisonvorführung über zahlreiche Verkaufsstände, Spielstraße, Kinderschminken bis hin zu tollen Abendveranstaltungen im Festzelt mit Livemusik und unserem Original Après Ski DJ aus Österreich.

Ein Highlight war auch der Sechsspänner von der Wernesgrüner Traditionsbrauerei, der mit 6 riesigen Percheron Hengsten ein stattliches Bild bot und zusätzlich für reichlich Freibier sorgte.

 

Wir blicken also zurück auf ein spannendes und aufregendes Wochenende, an dem einige Fremde zu Freunden geworden sind.

 

Bedanken möchte ich mich beim Team der Countryscheune Einöd, rund um Heidrun Otto. Sie haben es auch bei diesem Riesen- Event geschafft alle mit tollem Essen und Getränken zu versorgen.

Weiterhin gilt mein Dank allen Helfern, die uns das gesamte Wochenende so toll unterstützt haben.

 

Monique Jablonski

Showmanager

Euro Cattle 2014

 

Fotos:   Alien Schneider

Mehr Fotos zur Euro Cattle 2014 auf www.alien-schneider.de

 

13. Countryfest 2014 in Einöd - Die Generalprobe

 

In diesem Jahr wurde das Turnier von zahlreichen Reiter, die aus ganz Deutschland und Luxemburg angereist waren, als Training für die bevorstehende Europameisterschaft genutzt. Auch die reitsportbegeisterten Besucher bekamen bereits einen Vorgeschmack auf das kommende Großereignis.

 

Aber das alljährliche Countryfest ist ja nicht nur ein Rinderturnier sondern auch das Feiern und Tanzen soll an diesem Wochenende nicht zu kurz kommen.

 

Freitagabend heizte unser „Franky“ ordentlich im Festzelt ein und es konnte bis in die Nacht hinein das Tanzbein geschwungen werden.

 

Samstagvormittag wurde nach dem Grand Entry und der Richterbesprechung sofort mit den Wettkämpfen um den Trophysattel, gesponsert von der Countryscheune und Shadow Creek Ranch in Einöd, begonnen.

 

Als erstes stand Team Penning auf dem Programm. Hier gingen 45 Teams an den Start. Danach traten 29 Pferd- Reiter- Kombinationen im Cattle Penning gegeneinander an. Am späten Nachmittag starteten 26 Teams im Ranch Sorting.

Ein Dank geht an dieser Stelle an das Richterteam bestehend aus Stephan Jablonski und Klaus- Peter Fischer, die das ganze Wochenende kompetent und fair gerichtet haben und an die Mädels der Meldestelle (Annett Fischer und Sandra Geyer).

 

Ab 21.00 Uhr konnte zu stielechter Countrymusik von „Country Blend“ getanzt werden, was wie jedes Jahr, viele Line Dancer auf die Shadow Creek Ranch lockte. Für reichlich Getränke, sogar eine Cocktailbar und Essen von Steak bis Chilli Con Carne war gesorgt, so dass auch hier bis in den Sonntagmorgen gefeiert wurde.

 

Dieser begann für die Reiter um 9.30 Uhr mit dem jeweils 2. Go.

Diesmal in umgekehrter Reihenfolge.

 

Die Ergebnisse der einzelnen Disziplinen finden Sie unter Ergebnisse.

 

Dann wurde es noch einmal spannend:

 

Das Finale im Cattle Penning um den Trophy Sattel begann.

 

Christopher Mayer, Egon Wehner, Luca Fremguellotti, Patrick Pauly, Marcus Braun, Rudi Hecht, Uta Braun, Norbert Otto, Maria Eickhoff und Benjamin Pommer konnten sich auf Grund ihrer bisherigen Leistungen im Team- und Cattle Penning dafür qualifizieren.

 

Nach 20 aufregenden Läufen stand der Sieger fest: Christopher Meyer, der Vorjahressieger konnte auch dieses Jahr überglücklich den Trophy Sattel mit nach Hause nehmen.

 

Alles in allem war es wieder einmal ein gelungenes Wochenende in Einöd. Die Stimmung war, wie immer in Einöd, super.

 

Das Team der Countryscheune und der Shadow Creek Ranch um Heidrun und Norbert Otto hatte auch diese Veranstaltung wieder einmal bestens vorbereitet und jederzeit alles im Griff.

Ein Dank geht nochmal an all die fleißigen Helfer, ohne die ein solches Event nicht machbar wäre.

 

 

Text: Monique Jablonski

Fotos: Alien Schneider (info@alien-schneider.de)

mehr Fotos vom Countryfest unter www.alien-schneider.de

 

Offene Rheinland Pfalz Meisterschaft 03. & 04.05. 2014

 

Ein spannendes Turnierwochenende auf der Fort Santa Fe Ranch in Bassenheim bei Koblenz am Rhein

liegt hinter den Teilnehmern der Rheinland Pfalz Meisterschaft.

 

Am 03. & 04. Mai 2014 startete man bei fantastischem Sonnenschein, um den besten Reiter für Rheinland Pfalz zu ermitteln.

Alle Reiter zeigten fairen Western-Reitsport in den Klassen Team- und Cattle-Penning sowie Ranchsorting.

 

Mit insgesamt 120 Starts pro Tag wurde in allen drei Disziplinen bis zum Abend geritten.

Bei gutem Essen und Trinken und heiterer Stimmung konnten sich Reiter und Pferde messen.

 

Samstagabend fand ein große Country-Party mit leckerem Essen, frischen kühlen Getränken, Live-Musik und einem riesigen Tanzboden für "Line-Dancer"

in der Reithalle statt. Viele Besucher des Turniers und der Line-Dance Vereine nahmen dies zum Anlass, ihrem Hobby und der Lust am Tanzen zu frönen.

 

Sonntagmorgens ging es in aller Frühe weiter. Der 2. „Go“ stand an, um sich für Finalläufe zu qualifizieren.

Jetzt ging es darum, seine Leistung vom Vortag ein weiteres Mal unter Beweis zu stellen und seinen Rang zu verteidigen.

Nach der Mittagspause kämpften Reiter und Pferde in den Finalläufen um Platzierung und Sieg.

 

Die Ergebnisse finden sie unter:

 

www.fort-santa-fe-ranch.de/pages/turnierergebnisse.php

 

www.gtpa.de/ergebnisse-1/2014/

 

Die riesige Galloway-Herde der Fort Santa Fe Ranch hat zu der gelungen Meisterschaft beigetragen.

Trotz der hohen Teilnehmerzahl ausreichend Rinder vorhanden. Die Rinder liefen toll und wurden bis zu 5 bis 6 mal pro Tag gewechselt.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den fairen Western-Rreitsport und für die langen Wege die sie auf sich genommen haben,

um an der Offenen Rheinland Pfalz Meisterschaft 2014 in Bassenheim teilzunehmen.

 

Euer Team der Fort Santa Fe Ranch

 

Osterturnier- das erste Mal bei Sonnenschein- auf der Shadow Creek Ranch

 

„Ostern bei eisiger Kälte“, so war der Titel für den Artikel zum vorjährigen Osterturnier.

Aber diesmal meinte es das Wetter gut mit uns!

Nach dem am Karfreitag noch einige kräftige Regenschauer zur optimalen Bewässerung der Show Arena auf dem Außenreitplatz beitrugen, starteten wir bereits in den frühen Morgenstunden am Samstag mit strahlendem Sonnenschein.

 

Auch dieses Jahr wurde wieder fairer Westernreitsport in den EWU-Klassen (Erste Westernreitunion), in den Klassen der GTPA (German Team Penning Association) und im Cutting gezeigt.

 

Am Ostersamstag fanden die Klassen der EWU statt:

Showmanship at Halter, Western Horsemanship, Trail, Western-Pleasure und Reining sowie den stark vertretenen Sonderklassen Walk-Trott-Pleasure, Walk-Trott- Horsemanship. Erstmalig wurde auch Working Cowhorse und WCH Qualifikationsklasse für die German Open angeboten

 

Mit 69 Pferd-Reiterkombinationen konnte ein tolles Turnier durchgeführt werden.

Als Richter konnten wir Thomas Hoppe gewinnen, ihm zur Seite stand Annett Steinmetz als Ringsteward. Genau beobachtet wurde der Abreiteplatz durch Matthias Rödel, dem EWU Steward des Turniers.

Beginnend mit der Showmanship wurde dann bis zur Mittagspause noch der Trail durchgeführt.

Am Nachmittag wurden dann die besten Reiter in den Disziplinen Western Horsemanship, Pleasure und Reining ermittelt.

Im Anschluss gab es dann noch die Dry Work der Working Cowhorse zu sehen.

 

Alle Ergebnisse und All Around Champions gibt es auf www.ewu-thueringen.de.

 

Sonntagvormittag kamen die Cutter auf ihre Kosten.

Mit 4 Startern in der Prüfung Cutting Open und 6 Startern in der Prüfung Cutting Amateur konnte auch dieses Turnier auf dem Außenreitplatz bei Sonnenschein stattfinden.

Gerichtet wurde von Bernd Niedostatek, Stephan Jablonski war Ringsteward.

Hier siegte sowohl in der Open als auch in der Amateur Klasse Sandra Niedostatek auf „Peponitas Litt Girl“ gefolgt von Benjamin Pommer auf „Hickory Luv Jazz“.

 

Anschließend folgte die Herd Work, der 2. Teil der EWU Prüfung Working Cow Horse. Hier konnten die zahlreichen Zuschauer spektakuläre Ritte verfolgen.

 

Nach einer kurzen Mittagspause ging es mit den GTPA Disziplinen weiter:

Beginnend mit dem 1.GO der Klasse Team-Penning-Open wurde dann der 1.GO der Klasse Team-Penning Ltd. Open durchgeführt.

Danach fanden die ersten Go´s der Cattle-Penning- Klassen Open und Ltd. Open statt.

Anschließend folgte der 1. Go des Ranch-Sortings.

 

Ostermontag wurden dann die 2. Go´s des Cattle- und Team-Pennings sowie des Ranch Sortings durchgeführt und anschließend in den jeweiligen Finalläufen um den Sieg gekämpft.

Die Ergebnisse finden Sie auf www.gtpa.de.

 

Bei –diesmal- wunderbarem Wetter war das Osterwochenende auf der Shadow-Creek-Ranch wieder einmal super.

Dazu beigetragen hat auch die super Stimmung tagsüber und an den Abenden im Saloon und die tolle Organisation und Bewirtung durch das Team der Countryscheune und Shadow Creek Ranch Einöd rund um Heidrun und Norbert Otto.

 

Text: Monique Jablonski

Fotos: Steffi Mertz

Mehr Fotos zum EWU C Turnier in Einöd unter www.steffi-mertz.de

 

Messe “Reiten, Jagen, Fischen 2014” in Erfurt –

GTPA präsentiert in Zusammenarbeit mit EWU Thüringen und NCHA of Germany Westernreiten hautnah

 

 

Ein spannendes Messewochenende liegt hinter uns und auch in diesem Jahr fällt das Fazit durchweg positiv aus.

Vom 21. Bis 23. März 2014 präsentierten die GTPA, EWU Thüringen und die NCHA of Germany auf der wohl wichtigsten Thüringer Messe für den Reitsport alle Facetten des Westernreitens: Unser Einladungsturnier, Live-Vorführungen zur Rinderarbeit, beliebte Horse & Dog Trail-Vorführungen und viele andere Highlights sorgten für viele Zuschauer und so wurde es auch nie langweilig am GTPA-Messestand. Dort konnten sich die Besucher am Samstag über das Westernreiten mit Rindern informieren und ihre Fragen loswerden.

Publikumsmagnet waren natürlich die Live-Vorführungen. Dazu gab es, wie im Vorjahr, ein für das Westernreiten errichtetes Reitzelt, welches viel Platz für das 2. Thuringia Western Turnier und zahlreiche Vorführungen bot. Das Einladungsturnier wurde in Zusammenarbeit mit der EWU, NCHA und der GTPA ausgerichtet. Zahlreiche motivierten Reiter präsentierten mit ihrem Partner Pferd den vielseitigen und anspruchsvollen Westernreitsport vormittags in den EWU Prüfungen: Trail, Horse & Dog Trail, Senior Superhorse, Western Riding, Western Horsemanship und Reining. Da Westernreiten ohne Rinder undenkbar wäre, gab es anschließend Cutting, Team Penning, Cattle Penning und Ranch Sorting mit Teilnehmern der NCHA und GTPA. Jeder Starter des Einladungsturniers erhilt eine tolle Abschwitzdecke gesponsert von den jeweiligen Verbänden und der Messe Erfurt.

 

Die genauen Ergebnisse und mehr Informationen gibt es wie immer unter www.gtpa.de

 

Und natürlich: Ein großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer, ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!

 

Text: Susann Klopfleisch, Jana Stampe, Monique Jablonski

Fotos: Steffi Mertz, Nancy Voigt

 

Mehr Fotos vom Thuringia Messe Turnier 2014 in Erfurt gibt es unter www.steffi-mertz.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© German Team Penning Association e.V.